1
2
3
1
2
3

Strehlgasse


MEDIUM

Öl auf Leinwand

Größe (H x B)

100 x 60 cm

LOKATION DES KUNSTWERKS

Galerie Reitz Zürich

EUR 4,800

Kunstwerk teilen


ÜBER

"Die Welt ist schief - und ich mache sie noch schiefer! Mich interessiert der Blick hinter die Fassaden. Für mich haben diese Gebäude eine Seele. Sie sind ja von Menschen mit all ihren Macken entworfen und gebaut worden"

Mit der fünften Perspektive hat RUDOLF STÜSSI eine ganz eigene, unverkennbare Technik entwickelt, mit der er eine multiperspektivische Wirkung in seine Arbeiten projiziert. Fliessende Linien und weiche Formen sind die Folge. Beim Betrachter möchte er ein Bewusstsein für die scheinbar unverrückbare Materie schaffen.


Mehr Informationen

Bei neuen Werken mich benachrichtigen

Zum Warenkorb hinzufügen

Versand & Rückgabe

VERSAND

Preis auf Anfrage

RÜCKGABE

Dieser Artikel kann nicht zurückgegeben oder umgetauscht werden.

Galerie Reitz Köln akzeptiert folgende Zahlungsmittel:


Stüssi Rudolf

In Zürich geboren, in der Schweiz und den Vereinigten Staaten (Lawrence, Kansas, und Grosse Pointe, Michigan) aufgewachsen, kam Rudolf mit zwanzig nach Kanada, um an der Carleton Universität in Ottawa englische Literatur und Journalismus zu studieren. Er verbrachte ein Jahr in London als Designer für ein Theater der sogenannten "Fringe" und danach vier Jahre am Ontario College of Art in Toronto (davon zwei im Sonderprogramm in Florenz). Es folgten weitere Kunststudien in Sa Miguel de Allende, Mexiko und an der St.Martin's School of Art in London.

Er gab Kursunterricht in Kanada, unter anderem bei der Ontario College of Art & Design, und stellte häufig dort und in Europa aus. Zu der Zeit war er auch Künstler-in-Residenz bei Altos de Chavón in der Dominikanischen Republik und bei Kanadas berühmter McMichael Collection.


1988 bis 1992 war Stüssi Präsident der kanadischen Aquarellgesellschaft (CSPWC), gründete die Diplomsammlung, die erste nationale Aquarellsammlung Kanadas, und organisierte "International Waters", die erste gemeinsame Ausstellung der englischen (RWS), der amerikanischen (AWS) und der kanadischen Aquarellgesellschaften, die alle drei Länder durchquerte.


Mehr von diesem Künstler


Im virtuellen Wohnzimmer betrachten

Maus gedrückt halten, um das Bild frei zu bewegen bzw. die Grösse anzupassen


Vielleicht gefällt Ihnen auch