1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Salat neon


MEDIUM

Kunststoffobjekt, Ölfarbe, Unikat

Größe (H x B x T)

100 x 100 x 30 cm

LOKATION DES KUNSTWERKS

Galerie Reitz (Headquarter)

EUR 5,900

Kunstwerk teilen


ÜBER

Stefan Gross (*1979, Bendorf) absolvierte eine Lehre als Glasmaler. Während seiner Ausbildung war er von farbigem Glas umgeben und lernte, in Farbe zu denken. 1988 wurde er zum Meister der Praxis ernannt und schloss sie mit dem Studium der Malerei an der HBK Saar, Saarbrücken, ab. Nach seinem Studium, das er mit cum laude abschloss, zog er in die Niederlande.

Hier lebt und arbeitet er, immer auf der Suche nach neuen Maltechniken. 2006 entwickelte er ein eigenes Material, das er heute überwiegend verwendet. Es entsteht durch das Färben eines industriellen Kunststoffs mit klassischen Ölfarben. Es ist Oberfläche und Farbe in einem und ermöglicht es Stefan Gross, die Lackoberfläche dreidimensional zu erweitern. Es verhält sich bei niedriger Temperatur wie Glas.

Preise und Stipendien :1996 „ AEG Kunstpreis Ökologie „ von AEG, Deutschland
1996 – Auszeichnung als bester Zeichner vom Kunstverein Eisenturm, Mainz
1997 – DAAD Stipendium in Holland von der Deutschen Regierung
2008 – Frits Philips Kunstpreis des Museums Kunstlicht in Eindhoven, NL
2009 – Projektzuschuss für Love Hat Punch von der Holländischen Foundation für Visual ARTS, DESIGN und ARCHITECTURE ( Fonds BKVB)
2012 – Ankauf von 2 Kunstwerken in die Sammlung BOIJMANS VAN BEUNIGEN, Rotterdam
Ankauf von Kunstwerken für die VAN DEN BROEK FOUNDATION


Ausstellungen / Auszug
Context Art Miami – Solo Art Karlsruhe – Palm Beach Modern + Contemporary – Aff Amsterdam, Brüssel, London, Hampstead, Hamburg, New York


Mehr Informationen

Bei neuen Werken mich benachrichtigen

Zum Warenkorb hinzufügen

Versand & Rückgabe

VERSAND

Preis auf Anfrage

RÜCKGABE

Dieser Artikel kann nicht zurückgegeben oder umgetauscht werden.

Galerie Reitz Cologne akzeptiert folgende Zahlungsmittel:


Gross Stefan

Stefan Gross (*1979, Bendorf) absolvierte eine Lehre als Glasmaler. Während seiner Ausbildung war er von farbigem Glas umgeben und lernte, in Farbe zu denken. 1988 wurde er zum Meister der Praxis ernannt und schloss sie mit dem Studium der Malerei an der HBK Saar, Saarbrücken, ab. Nach seinem Studium, das er mit cum laude abschloss, zog er in die Niederlande.

Hier lebt und arbeitet er, immer auf der Suche nach neuen Maltechniken. 2006 entwickelte er ein eigenes Material, das er heute überwiegend verwendet. Es entsteht durch das Färben eines industriellen Kunststoffs mit klassischen Ölfarben. Es ist Oberfläche und Farbe in einem und ermöglicht es Stefan Gross, die Lackoberfläche dreidimensional zu erweitern. Es verhält sich bei niedriger Temperatur wie Glas.

Preise und Stipendien :1996 „ AEG Kunstpreis Ökologie „ von AEG, Deutschland
1996 – Auszeichnung als bester Zeichner vom Kunstverein Eisenturm, Mainz
1997 – DAAD Stipendium in Holland von der Deutschen Regierung
2008 – Frits Philips Kunstpreis des Museums Kunstlicht in Eindhoven, NL
2009 – Projektzuschuss für Love Hat Punch von der Holländischen Foundation für Visual ARTS, DESIGN und ARCHITECTURE ( Fonds BKVB)
2012 – Ankauf von 2 Kunstwerken in die Sammlung BOIJMANS VAN BEUNIGEN, Rotterdam
Ankauf von Kunstwerken für die VAN DEN BROEK FOUNDATION


Ausstellungen / Auszug
Context Art Miami – Solo Art Karlsruhe – Palm Beach Modern + Contemporary – Aff Amsterdam, Brüssel, London, Hampstead, Hamburg, New York


Mehr von diesem Künstler


Im virtuellen Wohnzimmer betrachten

Maus gedrückt halten, um das Bild frei zu bewegen bzw. die Grösse anzupassen


Vielleicht gefällt Ihnen auch