Digon Egon


Egon Digon arbeitet als Autodidakt, auf der Suche nach seiner persönlichen Ausdrucksform.
Das vom Wetter gezeichnete Blech, lässt der Künstler in seinen Werken neu erwecken und schafft so einen spannenden Kontrast von Verlassenheit und Wiedergeburt. Digon lässt den aufgefundenen Teilen seine Geschichte erzählen und unterstreicht sie mit seinen Akzenten. In letzter Zeit arbeitet er grundsätzlich mit dem Material Holz. Diese durchbrochenen Werke sprechen vom Ausbruch aus der fragilen und einschränkenden heutigen Situation. Es sind massive Strukturen die sich teils gegeneinander und teils aneinander pressen um sich von einem Schema zu befreien. Seine Werke wurden auf Gemeinschaftsausstellungen im In- und Ausland ausgestellt.