Babo Barbara


Geschichten aus den Momenten und Szenen des Lebens, darum geht es in meinen Plastiken. Kleine Nuancen, wie die Haltung der Füsse oder Hände, verraten die Stimmungen, die Geschichte, die Persönlichkeit der Figur. Da verlasse ich mich auf die Augen und die Sensibilität des Betrachters.

Stimmungen und Gefühlslagen sind auch das Motiv für meinen Arbeitsprozess. Meine Plastiken entstehen spontan aus dem Erlebten oder Erträumten. Die Werke überfallen mich, oft mitten im Werden. Es kann passieren, dass ich mit einer frechen Stehenden beginne und zum Schluss ein sich innig umarmendes Liebespaar vor mir habe. Manchmal auch umgekehrt. Ich kann nichts erzwingen. Es geht mehr ums Aushalten.