Ruri Matsumoto


Bunte Farbstreifen – teils dicht und undurchlässig, dann semitransparent und leuchtend: Die japanische Künstlerin Ruri Matsumoto (* 1981) setzt sich in ihren Arbeiten mit den Möglichkeiten der Malerei im post-post-modernen Zeitalter auseinander. Dynamische geometrische Abstraktion ist ihr Thema. Hierbei entwickelt sie konsequent ihre eigene Bildsprache, die neben der reinen Farbe auch Formen zum Bildinhalt beitragen lässt.